Wie man den Sauerteig Starter aktiviert

  • Nimm ein Glassgefäss (z.B. ein Kefirko Glas) und gib deinen Sauerteig Starter zusammen mit 50g Wasser und 50g Mehl in das Gefäss, danach umrühren – das Gefäss jeweils nach jeder Manipulation mit Deckel verschliessen
  • Lasse den Sauerteig nun an einem warmen (Zimmertemperatur) Platz für 24 Stunden ruhen
  • Sobald Du siehst, dass Bläschen produziert werden, füge erneut 50g Wasser und 50g Mehl hinzu, danach umrühren
  • Lasse den Sauerteig erneut für 24 Stunden ruhen
  • Wenn der Sauerteig viele Bläschen produziert hat, nimm 50g vom Sauerteig und gib ihn (erneut mit 50g Wasser und 50g Mehl) in ein neues Gefäss, danach umrühren
  • Der Sauerteig aus dem ersten Gefäss kann nun entweder fürs Backen benutzt oder muss entsorgt werden (man sollte jedoch ein paar Tage mit dem Backen zuwarten, vor allem wenn der Sauerteig Starter frisch aktiviert wurde)
  • Repetiere dieselben Schritte für ein paar Tage, bis der Starter seinen magischen sauren Geruch und starke Blasen entwickelt
  • Ob der Sauerteig Starter bereit zum Backen ist, siehst du anhand der folgenden Methode: Entnehme einen Löffel Sauerteig und gib diesen in ein Glas Wasser. Falls der Sauerteig schwimmt, ist dieser bereit zum Backen. Falls er sinkt, repetiere die oben erwähnten Schritte
  • Repetiere auf unbestimmte Zeit
    Tips: Falls Du das Gefühl hast, dass der Starter zu wässrig oder zu dickflüssig fürs Backen ist, justiere die Menge Wasser bzw. Mehl
    Falls Du eine grössere Menge zum Backen benötigst, passe die „Fütterungsmenge“ dem Sauerteig an, statt diesen zu entsorgen (befolge immer die 1-1-1 Regel: 1 Teil Sauerteig Starter, 1 Teil Wasser, 1 Teil Mehl)

Willst Du eine Pause machen? Falls Du den Sauerteig für eine Weile nicht benötigst und diesen nicht weiter füttern willst, nimm den Sauerteig und gib ihn in ein neues sauberes Glassgefäss. Platziere dieses Gefäss anschliessend mit geschlossenem Deckel im Kühlschrank.